Tag 7

Tag 7 - Unser Pistenende

Der 6. Skitag beendete die Skifahrt der Klassen 8a, c und e. Er bot vielen nochmal die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten auszutesten und ihre Grenzen zu überschreiten. Stolz können wir sagen, dass fast alle Schülerinnen und Schüler die berühmt-berüchtigte Strecke zum Ochsengarten sicher und vor allem mit viel Spaß hinab gefahren sind. Mit Erstaunen haben viele festgestellt, dass die größte Hürde meist die Überwindung der eigenen Angst ist. Zudem war schon ein großer Teil der fortgeschrittenen Anfänger in der Lage, die andere Seite des Berges zu erkunden. Obwohl es an der einen oder anderen Stelle ziemlich steil wurde, sind alle am Ende heil angekommen. Und überhaupt musste kein Lazarett aufgrund von Skiverletzungen aufgebaut werden, da es in dieser Woche keine gab. Damit haben wir einen neuen Rekord aufgestellt! 
Bei den täglichen Gesprächen in der Gondel war immer wieder zu hören, wie gerne wir noch weiter Ski gefahren wären (anstatt ab der nächsten Woche wieder zur Schule zu gehen ; D). Auch wenn während der Zeit leider einige erkrankten, bemühten sie sich ihren Rückstand wieder aufzuholen. Nun geht's ans Kofferpacken, was uns auch wieder daran erinnert, dass nach all den schönen Tagen die letzte Nacht im Ötztal bevorsteht. Wir können heute das letzte Mal in den alpinen Sternenhimmel schauen und morgen früh, vor der Busfahrt, den wunderbaren Ausblick genießen. 
In diesem Sinne möchten wir Schüler uns besonders bei unseren Lehrern bedanken, die uns mit viel Geduld das Skifahren näher gebracht und uns immer wieder aufs Neue motiviert haben. 
Zusammenfassend ist die Skifahrt als ein großer Erfolg zu betrachten, sowohl in sportlicher als auch in gemeinschaftlicher Hinsicht. 
Wir sagen "Tschüss Ötztal" und freuen uns nun auf unsere Freunde und Familien zu Hause!

Klara Neumann, Rita Rahne & Anna Butz

Tagesbericht


Impressionen